Donnerstag, 30. November 2017

­ŁÇŻ

Japa 2017

Vor ein paar Wochen kamen Teilnehmende von deutscher und von tschechischer Seite zusammen, um ein Wochenende in Tschechien zu verbringen, genauer gesagt um gemeinsam auf Japa zu fahren. Das Wochenende stand ganz unter dem Thema Medien. Es gab nicht nur zwei ├╝beraus interessante und spannende Vortr├Ąge, sondern auch zahlreiche Spiele, die das Thema anschaulich darstellten. Auch in der Freizeit unterhielt man sich ├╝ber verschiedene Aspekte bez├╝glich des Themas oder ├╝ber eigene gesammelte Erfahrungen. Auch abseits des Programms hatten die Teilnehmenden viel Spa├č miteinander und konnten so das Wochenende in vollen Z├╝gen genie├čen. Am Sonntag fuhren alle mit einem lachenden und mit einem weinenden Auge nach Hause und freuen sich schon auf das n├Ąchste Japa.

Montag, 13. November 2017

Der neue gesch├Ąftsf├╝hrende Vorstand

Liebe Leser,

Wie manche von euch vielleicht schon mitbekommen haben, kam bei der letzten
MOG- Mitgliederversammlung eine Neubildung des gesch├Ąftsf├╝hrenden Vorstandes zustande. Die vier Mitglieder der vorherigen Legislaturperiode legten ihr Amt nieder und formten so den Weg f├╝r vier Neue. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an alle Ehemaligen f├╝r die tolle Arbeit der letzten Jahre.
Den Posten des Vorstandsvorsitzendes ├╝bernimmt nun der 19- j├Ąhrige Markus Hartmann. Er ist seit letztem Jahr als Betreuer dabei und bringt nicht nur frischen Wind in die Runde, sondern auch als deutsch-tschechischer Student Kenntnisse in der Sprache und Interesse am Kontakt mit dem tschechischen Partnerverband und auch anderen tschechischen Organisationen.
Das Amt der neuen Schatzmeisterin bekleidet die ebenfalls 19-j├Ąhrige Helena Arndt. Sie kann nicht nur mit Wissen im Bereich ihres Studienfachs Jura gl├Ąnzen, sondern auch mit Erfahrung als Verwalterin der Kasse in Gaisthal.
Die zwei Stellvertreter des Vorstandsvorsitzenden sind einerseits die 23-j├Ąhrige Hannah Max, die mit ihrem kreativen Talent und ihren Fachkenntnissen im Bereich P├Ądagogik sowohl im Zeltlager, als auch im gesch├Ąftsf├╝hrendem Vorstand selbst zur Tat schreitet und andererseits der 19-j├Ąhrige Benedikt Mendel, der unter anderem durch sein Lehramtsstudium sich im Umgang mit Jugendlichen auskennt und den Vorsitzenden in der Organisation und Planung unterst├╝tzen wird.
Die vier bilden das neue, junge, motivierte und engagierte Team des gesch├Ąftsf├╝hrenden Vorstandes und sie freuen sich schon auf die n├Ąchste Zeit.

Sonntag, 5. November 2017

Winterschlaf des Zeltlagerplatzes


Unser wundersch├Âner Zeltplatz verabschiedet sich in den Winterschlaf. Vielen Dank an alle, die so erfolgreich dabei mitgeholfen haben, ihn darauf vorzubereiten! Wir freuen uns schon auf den n├Ąchsten Sommer und Gaisthal 2018. Falls ihr nicht so lange warten wollt , kommt mit uns in der ersten Woche der Osterferien nach Tschechien in unser Osterlager.  Genauere Informationen zur Anmeldung folgen.
Wir freuen uns auf viele neue Gesichter! ­č奭čŹü­čŹé­čŹâ

ddd

Dienstag, 8. August 2017

Gaisthal Klassik 2017

Nun ist schon Halbzeit in unserem Lager Gaisthal Klassik 2017. Passend zu unserem Thema Natur besch├Ąftigten wir uns mit der Wasser- und Energieversorgung , eigenem Anbau , Selbstversorgung und vielem mehr.
Berichte ├╝ber die einzelnen Tage k├Ânnt ihr unter http://sojka.cz/onlinetax/gaisthal-klasik-2017/ finden.
Wir sind auf eine weitere spannende und actionreiche Woche gefasst und freuen uns gleicherma├čen auf Gaisthal Junior, dass ab dem 13.08.2017 stattfinden wird.



Dienstag, 11. Juli 2017

R├╝ckblick auf die sch├Ânsten Sommer meiner Kindheit

Das Schuljahr endet und jeder freut sich auf die Sommerferien. Alle stellen sich immer die aufregendsten Erlebnisse f├╝r diese Zeit vor. Meine Familie ist mit mir immer zu neuen und sch├Ânen Orten gefahren. Ich dachte bei jedem Urlaub, dass es nicht besser werden k├Ânnte. Das hat sich jedoch jedes Mal in den n├Ąchsten Ferien ge├Ąndert.
Genau vor f├╝nf Jahren stand ich wieder vor der Entscheidung, wohin ich denn dieses Mal hinreisen w├╝rde. Ich hatte mich f├╝r Gaisthal entschieden, das schon am ersten Tag meine Vorurteile gegen├╝ber Zeltlager grundlegend ver├Ąndern sollte. Schon am Anfang habe ich mich sowohl mit den Betreuern gut verstanden, als auch Teilnehmer getroffen, mit denen ich immer noch befreundet bin. Jeden Tag aufs Neue habe ich Aufregendes und Spannendes erlebt und immer Spa├č gehabt.
Ich habe dort mit die unvergesslichsten Momente meines Leben genie├čen d├╝rfen. Gaisthal hat mich sehr gepr├Ągt und ich konnte mich dadurch  pers├Ânlich weiterentwickeln.
Ohne die vielen Sommer im Zeltlager h├Ątte ich viel im meinem Leben verpasst und deswegen will ich allen danken, die die sch├Ânsten Sommer meines Lebens erm├Âglicht haben.

Montag, 26. Juni 2017

Gaisthal 2017


Hier seht ihr fast alle Betreuer von Gaisthal Klassik und Junior 2017.
Falls ihr nach den Gr├╝nden auch Lust und Spa├č an wundervollen Sommerferien in Gaisthal habt, meldet euch unter http://mog-online.eu/ an.
Gaisthal Klassik f├╝r die 13-16 j├Ąhrigen findet vom 30.07.-12.08 und Gaisthal Junior f├╝r die 8-12 j├Ąhrigen vom 13.08.-19.08. statt.
Wir freuen uns auf euch!

10 Gr├╝nde, warum DU nach Gaisthal fahren solltest!

Wenn du in den ersten Wochen der Sommerferien noch nichts zu tun hast, aber unbedingt weg willst, dann habe ich jetzt den perfekten Tipp f├╝r dich. Pack deine Freunde und Geschwister ein und komm nach Gaisthal, in das beste Zeltlager der Welt. Falls du dir jetzt denkst, dass Zeltlager bl├Âd sind, dann gebe ich dir 10 Gr├╝nde, die dich sicherlich umstimmen werden.
1. Natur
Wie man sich schon denken kann sind Zeltlager in der Natur. So ist es nat├╝rlich auch bei uns. Da unser Zeltplatz fernab von Gro├čst├Ądten liegt h├Ârt man keinen L├Ąrm und man hat vor allem eine extrem frische Luft, die gut tut. Nachts kann man sogar einen perfekten Sternenhimmel sehen.
2. Abenteuer/Sport
Wenn du noch denkst, dass Zeltlager und vor allem die Oberpfalz langweilig sind, dann kann ich dir versichern, dass Gaisthal viel ist, aber auf keinen Fall langweilig. Bei uns erlebst du jeden Tag was anderes und befindest dich oft in neuen Situationen. Man kann eigentlich t├Ąglich Sport bei uns betreiben, auch in der Freizeit. Wir haben einen Fu├čballplatz, eine Tischtennisplatte und einen Volleyballplatz. Aber keine Angst, es gibt noch viele andere M├Âglichkeiten, die dir zu F├╝├čen liegen.
3.Gleichaltrige
Es gibt zwei Lager in den Sommerferien. Das erste Lager ist in den ersten beiden Wochen und dort k├Ânnen 13-16 j├Ąhrige mitfahren und das zweite Lager ist in der dritten Woche und hier k├Ânnen 8-12 j├Ąhrige mitfahren. Also befindest du dich in egal welchem Lager mit Gleichaltrigen und kannst so schneller und besser Freunde finden.
4. Spa├č
Ein anderer Grund, warum Gaisthal nicht langweilig ist ist der Spa├čfaktor. Jeder Tag ist anders und im Lager kann man den n├Ąchsten Tag gar nicht mehr erwarten. Du bist hier mit deinen neu gewonnenen Freunden und oder oder mit denen, die du mitgenommen hast zusammen. Man hat des ├Âfteren Freizeit am Tag und wie schon gesagt gibt es viele Angebote in der Zeit. Sport, Spiel und manchmal auch mal nur chillen. Insgesamt kommt der Spa├čfaktor im ganzen Lager nicht zu kurz.
5. Spielerisch lernen
Jedes Lager hat immer ein bestimmtes Thema. Zum Beispiel war das Thema von G1 letztes Jahr, so hei├čt das Lager f├╝r die ├Ąlteren, europ├Ąische Geschichte. Dort sind wir durch die Zeit gereist und wir haben unter anderem durch das Programm vieles  ├╝ber wichtige Menschen oder Ereignisse kennen gelernt. Man lernt was dazu und es macht vor allem Spa├č. Man will immer mehr ├╝ber das Thema in Erfahrung bringen. Vor allem durch den spielerischen Effekt bleibt das Gelernte l├Ąnger im Kopf. Die Themen von diesem Jahr werden an dieser Stelle nat├╝rlich nicht verraten, sonst w├Ąre es ja langweilig.
6. neue Leute kennen lernen
Egal ob du alleine kommst oder mit Freunden du wirst immer nette junge Leute kennen lernen. Falls du Angst hast, dass wenn du alleine hinkommst und dort niemanden finden wirst, dann kann ich dir versichern, dass du nicht der einzige bist. Du wirst aber nicht nur deutsche kennen lernen, sondern auch Jugendliche aus Tschechien, da wir ein deutsch-tschechisches Zeltlager sind. Aber keine Angst es gibt viele, die beide Sprachen k├Ânnen, also kannst du immer jemanden fragen, wenn du den anderen nicht verstehst. In Gaisthal wird sehr oft in Gruppen zusammengearbeitet und so ist es ├╝blich, dass man immer mit verschiedenen Leuten zusammen in einem Team ist und so auch mehr Leute kennen lernt.
7. V├Âlkerverst├Ąndigung
V├Âlkerverst├Ąndigung ist ein wichtiger Punkt, denn durch den engen Kontakt mit der anderen Nation lernst du deren besser Kultur kennen und sie lernen deine kennen. Du bekommst vor allem Verst├Ąndnis f├╝r andere und dein Horizont wird auf jeden Fall erweitert. Bei uns in Gaisthal werden oft zwischen Deutschen und Tschechen Freundschaften geschlossen, die sehr lange anhalten. Man ist also st├Ąndig im Kontakt mit dem anderen Volk
8. Programm
Neben der Freizeit gibt es nat├╝rlich auch viel Programm. Das Programm bezieht sich immer auf das Thema des Lagers. Das Programm wird von den Betreuern vorbereitet und man kann definitiv sagen, dass f├╝r jeden was dabei ist. So etwas wie Langeweile entsteht erst gar nicht, da das Programm immer spannend, vielf├Ąltig, gut vorbereitet ist und einen mitrei├čt.
9. Gutes Essen
Eine Sache, die man auf jeden Fall ├╝ber Gaisthal sagen kann ist, dass es dort das beste Essen gibt. In unserem Zeltlager haben wir eine eigene K├╝che mit einem K├╝chenteam, dass sich ausschlie├člich um die Verpflegung k├╝mmert. Das Essen kommt aus der Umgebung und so ist es nat├╝rlich von bester Qualit├Ąt.
10. Betreuer
Alles sch├Ân und gut,  aber eine Sache fehlt noch, achja die Betreuer. Das Betreuerteam ist ebenfalls sehr vielf├Ąltig, da das Alter von 17 Jahren bis 28 Jahren geht. Das hei├čt, dass wir einerseits sehr jung sind, aber auch schon viel Erfahrung haben und wir haben vor allem Spa├č daran, so ein geiles Zeltlager f├╝r dich vorzubereiten.
Das waren zehn Gr├╝nde, warum du nach Gaisthal kommen solltest, aber es gibt nat├╝rlich noch viele weitere. Wenn ich dich ├╝berzeugt habe, dann schau doch mal auf www.mog-online.eu nach. Ich freu mich auf dich.

Sonntag, 21. Mai 2017

Erfolgreiches Ausmotten 2017

Das Ausmotten 2017 war ein voller Erfolg.

10 wetterfeste MOG´ler trotzten Sturm, Schnee und Regen um den Zeltplatz f├╝r den bevorstehenden Sommer sch├Ân zu machen.
Wir rechten Laub, installierten eingelagertes Equipment, putzen, schnitten Holz, r├Ąumten auf und Nini legte sogar ein neues Kr├Ąuterbeet an.
Im Namen des F├Ârdervereins Danke ich hiermit allen Beteiligten! Ihr seit Spitze!!
Jetzt kann der Sommer kommen!

  



Freitag, 2. Dezember 2016

Modetrends im Winter 2016/17

Um m├Âglichst top gestylt durch die Wintertage zu gehen zeigen wir euch die neusten Modetrends f├╝r M├Ądchen und Jungs.
F├╝r die M├Ądchen gibt es in diesem Winter zum Teil neue, aber auch alt bew├Ąhrte M├Âglichkeiten sich perfekt f├╝r den Winter vorzubereiten. Man muss nur wissen, was in diesem Jahr angesagt ist. Damit ihr aus der ganzen Menge herausstecht bekommt ihr jetzt die angesagtesten von den angesagtesten Trends.
Der erste Trend f├╝r die M├Ądchen ist Samt. Am besten kombinierst du den Trend in Form von Kleidern oder M├Ąntel. So kannst du deinen Look am besten pr├Ąsentieren.
Der n├Ąchste Hingucker in diesem Jahr sind R├╝schen. Durch die R├╝schen verwandeln sich deine Klamotten in ein romantisches und verspieltes Abenteuer. Egal ob an Blusen, Pullovern oder Kleidern, R├╝schen kannst du zu allem tragen.
Das dritte Highlight in diesem Winter ist XXL. Die Hauptsache bei diesem Trend ist, dass dein Look m├Âglichst gro├č ist. Du kannst deine XXL-├ärmel wieder auspacken oder deinen XXL-Daunenjacke.
Der n├Ąchste Trend ist neben dem XXL-Look ein Spiel mit der L├Ąnge.Lange M├Ąntel oder lange Westen halten dich vor allem in der kalten Jahreszeit warm.
Was auch diesen Winter nicht fehlen darf ist mittlerweile nicht mehr aus der Modeszene wegzudenken. Sie sind mittlerweile zu einem Evergreen mutiert. Da kann man nat├╝rlich nur die Karos meinen. Du kannst Jacken oder Hosen in deinem individuellen Karo-Look gestalten. Selbst Schals, Blusen oder Kleider k├Ânnen nicht genug Karos vertragen. Dabei ist es egal, wie gro├č deine Karos sind oder ob sie einfarbig oder mehrfarbig sind.
In diesem Winter haben auch die Jungs die Chance mit gutem Style bei den Girls zu punkten. Doch man muss nur wissen wie man das anstellt. Damit ihr euch nicht zum Clown macht gibt es hier exklusiv die Trends, die diesen Winter wirklich angesagt sind.
Der erste Trend ist die Statementjacke. Jetzt fragt man sich nat├╝rlich was das ist. Statementjacken sind Jacken mit coolen Muster, frechen Spr├╝chen oder riesigen Patches. Damit kannst du dich perfekt aus der tristen und grauen Masse hervorheben. Nimm deinen Parka oder deine Lederjacke und wandel sie in eine stylische Jacke um. Dazu Jeans und ein wei├čes T-shirt und dein Look ist perfekt.
Wieder angesagt in diesem Winter sind Daunenjacken. Du kannst sie in neuen Farben mit Mustern oder Allover-Prints tragen und sie sch├╝tzen dich vor der K├Ąlte drau├čen. Au├čerdem siehst du sportlich und stylisch damit aus. Am besten noch im Oversize-Look.
Womit wir auch schon beim n├Ąchsten Highlight in diesem Winter w├Ąren. Der Oversize-Look ist nicht nur bei Frauen angesagt, sondern mittlerweile auch bei den M├Ąnnern. Er ist bequem und gibt dir einen freshen Look. Mantel oder Pullover egal beides ist m├Âglich. Um noch einen Schritt weiter voran zu sein als alle anderen musst du den Oversize-Look aus der Rap- und Hip Hop Szene der 90er Jahre nehmen. Ein kleiner Tipp am Rande: Nimm lieber eine Nummer gr├Â├čer.
Der n├Ąchste Trend ist eher eine Trendfarbe n├Ąmlich die Farbe Rot. Bei einer Sache musst du aufpassen. Rot ist nicht gleich rot. Setze Highligts und benutze verschiedene Nuancen von rot. Vor allem geh sparsam mit der Farbe um, es soll ja nicht jedes Teil rot sein.
Zur Unterst├╝tzung der Trendfarbe rot kommen zwei weitere Farben ins Spiel, die ebenfalls mega angesagt sind. Himmelblau und Denim-blue sind ebenfalls Trend in diesem Winter, denn sie wirken erfrischend und sind perfekt bei Tag und Nacht. Hier musst du ebenfalls verschiedene Nuancen benutzen.
Jetzt seid ihr modetechnisch perfekt f├╝r den Winter vorbereitet. Haut die anderen mit eurem Look um und stecht aus der Masse hervor.  


Sonntag, 27. November 2016

Gaisthal Junior 2016


Auch Gaisthal Junior ist jetzt schon einige Monate her:

Als wir Pippi das erste Mal trafen und die Villa Kunterbunt betraten, sahen wir, dass die folgende Sommerferienwoche nicht einfach nur irgendeine werden w├╝rde. Pippi unterhielt uns von Anfang an mit ihrer Spontanit├Ąt, ├╝berraschte uns mit ihrer Kreativit├Ąt und motivierte uns mit ihrem Mut. 

Gleich am ersten Abend zeigte uns Pippi, dass sie kein gew├Âhnliches M├Ądchen ist. In der Villa Kunterbunt stellte sie uns ihre Mitbewohner vor - ihren Affen Herr Nilsson und nat├╝rlich auch ihr Pferd kleiner Onkel. Au├čerdem lernten wir auch ihre besten Freunde kennen - Tommy und Annika.

Am zweiten Tag bekam Pippi einen Brief von ihrem Vater, welcher als K├Ânig das Takka Tukka Land regiert. In dem Brief, der Pippi von den 2 lustigen Papageien ├╝bergeben wurde, stand geschrieben, dass der Vater sie sehr gerne sehen w├╝rde.
 Pipi hatte ihn wirklich schon sehr lange nicht mehr im Piratenland besucht. Sie fing sofort an, ihre Koffer zu packen, damit sie sich am n├Ąchsten Morgen auf den Weg machen konnte. Ihr Affe Herr Nilsson wollte sooo gerne auf den Ausflug mitkommen, aber Pipi gefiel diese Schnapsidee ├╝berhaupt nicht.

Damit Pipi auf dem Weg nicht so allein und traurig ist, boten ihr Tommy und Annika  an, dass wir sie alle gemeinsam ins Takka Tukka Land begleiten k├Ânnten. Also packten wir unsere Rucks├Ącke und machten uns auf die abenteuerliche Reise durch fremde Regionen.
Als wir dann endlich an der Grenze zum Takka Tukka Land ankamen, erwartete Pipi schon des K├Ânigs Hofnarr. Wir verabschiedeten uns von Pipi und wollten eigentlich schon nach Hause zur├╝ckkehren, als auf einmal Herr Nilsson aus Pipis Rucksack sprang. Da entschied sie sich, ihren Affen doch mit zu ihrem Vater zu nehmen.  

Der n├Ąchste Tag fing an wie jeder andere. Unerwartet kam jedoch der nette Papagei aus dem Takka Tukka Land angeflogen und ├╝bergab uns eine Videobotschaft. Dank der DVD haben wir gecheckt, was ├╝berhaupt los ist. Es war alles eine Falle, er hat uns reingelegt. Der Hofnarr war ├╝berhaupt nicht so lieb, wie er am Anfang aussah. Er wollte aus Pipi nur eine Prinzessin machen, wie es sich geh├Ârt. Es gefiel ihm n├Ąmlich nicht, dass Pipi so verr├╝ckt ist, so frech und noch dazu nicht auf ein ordentliches Aussehen achtet. Der Hofnarr fesselte Pipi und fing an sie nach seiner Vorstellung umzustylen. Au├čerdem entf├╝hrte er auch Herrn Nilsson und wollte ihn zum Abendessen kochen.

Wir mussten Pipi retten! Erneut bereiteten wir uns auf eine lange und anstrengende Reise ins Takka Tukka Land vor. Diesmal gingen wir in Gruppen los, so hatten wir eine gr├Â├čere Chance, Pipi zu finden. Zum Gl├╝ck haben wir Pipi dann endlich gefunden, lebendig und gesund. Ein gr├Â├čeres Problem gab es mit Herrn Nilsson. Den mussten wir in der Nacht retten.

Am Ende ging gl├╝cklicherweise alles gut aus. Wir entschieden uns, noch im Takka Tukka Land zu bleiben. Die Piraten luden uns zu sich ein und feierten mit uns eine gigantische Piratenparty.

Auch dieses Jahr hatten wir wieder total viel Spa├č und hoffen, dass es euch genauso geht.

Wir freuen uns auf n├Ąchstes Jahr!